Tour (fast) im Dunkeln

Abends um 8 hielts mich dann doch nicht mehr drinnen und das GPS wurde ausgepackt 😉

Auf nach Regen, zu den Waldgeistern! Unerschrocken gings weiter zum schönen Ausblick von Schönhöh, wo ich die letzten Sonnenstrahlen genoss (das waren wirklich die allerallerletzten!). Da’s nun sowieso schon dunkel war, gings auf in den Tunnel, dummerweise ohne Taschenlampe… Ein paar Minuten nach meiner Ankunft dort war allerdings die Stadt so nett und schaltete das Licht ein. Somit war der dann auch schnell gefunden.

Auf unserer gestrigen Tour hatten wir uns ja an der Regener Kur-Tour versucht, was aber nicht so ganz klappte. Folglich hieß es, dort nochmal vorbeizuschaun, und siehe da, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, heute konnte ich dann die letzten Zahlen finden und auch den Final 🙂 Dort verabschiedete ich mich dann auch von "Dash to Cache", meinem zuletzt gefunden Travelbug.