Fail?

Man sollte bei einem Mystery-Geocache, bei dem unter anderem ein bestimmtes Gebäude zu suchen ist, auch die Geokoordinaten aus den Bildinformationen entfernen, bevor man es veröffentlicht 😉 ( So gesehen bei einem Passauer Mystery, den ich nächste Woche sicher besuchen werde, das Gebäude war mir bis dahin nämlich unbekannt.)

Der Hollergrippenrundgang

Heute nachmittag gings raus zum Hollergrippenrundgang, einem als Naturschutzgebiet ausgezeichnetem Hohlweg mitten in Passau.

Dieser Geocache ist ein schön gemachter Rundgang mit ziemlich steilen Wänden 😉

An der zweiten Station ist etwas Suchen nach dem Hinweis angesagt, die große Dose zum Schluss ist dann aber kein Problem mehr. Wer also mitten in Passau mal ne halbe Stunde Zeit hat, dem ist dieser Multi sehr zu empfehlen. 

PS: Mein eigener Cache steckt immer noch in der Warteschlange, also bitte etwas Geduld.

Erster eigener Geocache

Nachdem ich nun schon vor einiger Zeit Geocache #100 gefunden hatte, hab ich mir Überlegungen zu meinem ersten eigenen Geocache gemacht.

Er steckt momentan in der Warteschlange der Reviewer, mal schaun, wann er live geht, ich werd ihn dann hier verlinken. Happy Hunting 🙂 

Waldsagen – die Letzte

Heute gings dann raus, die Waldsagen-Reihe beenden. Der letzte, der noch fehlte, war das Lichtlein an der Grenze, also raus nach Eisenstein! Der war bei Tageslicht schnell gefunden, nachdem der letzte Versuch des Nachts gescheitert war.

Nicht weit von da liegt ein besonderer Cache, er liegt halb-halb in Deutschland und Tschechien, der Grenzcache. Trotz Baustelle dort war auch der schnell gefunden und nun gings los, den Bonus der Waldsagen suchen. Auf einem kleinen Waldwegsspaziergang war er leicht zu finden, fast zu leicht.

Die gesamte Waldsagen-Serie selber hat aber sehr viel Spaß gemacht und ich kann sie nur jedem Geocacher empfehlen, der mal in diese Ecke kommt. 

Hacklberger Fußmarsch

Heut nach der Schule gings nach Hacklberg, um ganz leicht anzufangen mit der Schönblickkurve. Die Schönblickkurve war damit mein 50. "Tradi"! Danach gings Richtung Stadtpark, um die große Runde zu starten. Auf dem Weg und währenddessen wurde aber noch das Schloss Freudenhain und die Blaue 22 ge- und besucht.

Zu guter Letzt habe ich noch einen Abstecher zu einem Cache gemacht, wo ich schon mal war, aber der Travel Bug in meiner Hand mochte nur Mystery Caches, also landete er im wigwagging

Abendrunde

Nachdem unter der Woche wegen der Schule einfach keine Zeit war, mal rauszukommen, wurde das heute nachgeholt.

Erstmal gings nach Gotteszell, wo der HVG 01 nachgeholt wurde (den HVG 02 hatte ich schon vor einiger Zeit gemacht). Eine schöne Runde durchs Dorf mit einem Final mit wunderbarer Aussicht.

Dann gings noch nach Zwiesel, der  Victory-Tree-Cache war schnell gefunden, einige andere dafür leider nicht, da war es auch schon sehr dunkel und ohne Taschenlampe suchts sich schlecht…